Dr.Stranglove a.k.a Dr.Schäuble warnt vor Hysterie. Aber seine „Denk-Vorstöße“ sät stattdessen Hysterie und Horrorfantasien vor dem islamischen Terror. Schon sein Amtsvorgänger Otto Schily hat Islamisten damit gedroht:
Wer den Tod liebt, kann ihn haben.

Möchte Schäuble nun auf Helgoland ein Internierungslager errichten für die Rund 65 islamistische „Gefährder“ in Deutschland ? Und werden diese wie bei der Stasi auch mal geplant „Vorbeugekomplex“ genannt ? Das würde zu den Stasi 2.0 Methoden passen. Oder leidet Dr.Schäuble unter einer traumatisierten Psyche ? Oder ist es nur der Neid das zu dürfen was sein amerikanischen Amtskollege und Heimatschutzminister Michael Chertoff darf ; Verdächtige liquidieren, ohne Verfahren wegsperren, foltern und bespitzeln.

Wir arbeiten mit den US-Geheimdiensten derzeit so eng zusammen wie nie zuvor. Kein Land hat eine so gute weltweite Aufklärung wie die Amerikaner,davon profitieren wir tagtäglich. Ich habe mich in den vergangenen Wochen mehrfach mit Michael Chertoff, dem amerikanischen Heimatschutzminister, getroffen. Er hat mich Mitte Mai auch mit seiner Frau daheim in unserem Haus in Gengenbach besucht, und wir haben uns sehr offen über die Terrorgefahr ausgetauscht…..und die Amerikaner würden ihn mit einer Rakete exekutieren, und die meisten Leute würden sagen: Gott sei Dank.

Das Schäuble nicht alleine darsteht mit der Meinung die Verfassung sollte geändert werden zeigen
Norbert Geis ;

Wenn Sie aber ganz konkret fragen, ich bin natürlich dafür, dass wir einen potenziellen Aggressor, einen Terroristen, der unser Land bedroht, dass wir den natürlich liquidieren können müssen, sonst setzen wir uns unnötig unter Umständen einem Anschlag aus. Wenn ich dadurch Anschläge verhindern kann, muss es möglich sein, solche Anschläge schon im präventiven Bereich abzuwehren.via Telepolis

Oder der Baden-Württembergs Regierungschef Günther Oettinger ;

Im Zweifel müsse das Grundgesetz ergänzt werden.

Das die Kanzlerin insgeheim die Pläne ihres Innenministers zustimmt zeigt die Aussage des stellvertretender Sprecher der deutschen Bundesregierung Thomas Steg;

Im Kampf gegen den Terrorismus darf es nach Überzeugung der Bundeskanzlerin weder Denkblockaden noch Denkverbote geben“,…Richtschnur müsse allerdings das Grundgesetz sein. Schäubles Vorstöße hätten “ mit der konkreten Regierungspolitik, mit der kurzfristigen Regierungspolitik, unmittelbar nichts zu tun„.via FTD

Schäuble; „Die rote Linie ist ganzeinfach: Sie ist immer durch die Verfassung definiert, die man allerdings verändern kann. Ein Vorschlag, das Grundgesetz zu modifizieren, ist kein Anschlag auf die Verfassung. Für mich bedeutet die Stärkung des Präventivgedankens auch eine Stärkung der Verfassung, weil sie den Menschen Vertrauen gibt.

Mehr zum Thema:
SZ: Der Angstmach-Minister
TAZ: „Ein Rechtsstaat darf sich nicht so aufgeben“

Advertisements