You are currently browsing the monthly archive for Mai 2007.

Alle Welt spricht über den G8Gipfel in Heiligendamm vom 6. bis 8. Juni 2007. Doch das wirklich wichtige Treffen findet jetzt statt. In Istanbul trifft sich die Bilderberg Gruppe vom 31. Mai bis zum 3 Juni im Ritz Carlton Hotel oder im the Klassis Resort Hotel

Zur Geschichte der Bilderberg Gruppe
Als Initiator der Bilderberg-Konferenzen gilt der Exil-Pole Joseph Hieronim Retinger (1888-1960), dem auch enge Kontakte zum britischen SIS nachgesagt wurden.So wie Denis Healey und Prinz Bernhard . Dieser wurde erster Vorsitzender bei der namensgebenden Konferenz vom 29. – 31 Mai 1954 im Hotel „de Bilderberg“ in Oosterbeek bei Arnheim. Mehr zu dem ehemaligen Mitglieder bei Global Elite

Ungewöhnlich ist das die Bilderg Gruppe Politiker einlädt, bevor sie in hohe Ämter gewählt werden.
1991 wurde Bill Clinton von seinem Freund Vernon E. Jordan Jr. bei Bilderberg eingeführt
1992 wurde er Präsident der USA
1993 nahm Tony Blair an der Bilderberg-Konferenz teil
1994 wurde er Spitzenkandidat von New Labour

Einige behaupten die „Bilderberger“ würden Präsidenten und Regierungschefs „machen“.

Istanbul
Die Agenda und Teilnehmerliste gibt es hier
Laut Teilnehmerliste von Bilderberg.org wird auch Robert B. Zoellick am Treffen teilnehmen.
Das letzte Treffen 2006 fand in Ottawa statt. Shadowy group meets amid secrecy in Ottawa

Advertisements

Als Nachfolger für Paul Wolfowitz an der Spitze der Weltbank.

Aus der Liste der möglichen Kandidaten wählte Bush, Robert Zoellick – ehemaligen Vize- Außenminister und US-Handelsbeauftragten als möglichen neuen Präsidenten für die Weltbank.

Zuvor muss noch Zollick durch den 24-köpfigen Exekutivrat der Weltbank bestätigt werden.

Zoellick to Be Nominated to World Bank

Einige Namen machen die Runde nachdem Wolfowitz seinen Rücktritt für den 30. Juni erklärte.

„Wir hätten sehr gerne, dass es ein Amerikaner sein wird“
, sagte Bush der Nachrichtenagentur Reuters in einem Interview.

Sind damit die Spekulationen vorbei, wonach für die Nachfolge von Paul Wolfowitz auch der scheidende britische Premier Tony Blair in Frage kommen soll ? Man darf weiter Spekulieren ob nicht doch es kein Zufall war das, just am selben Tag, an dem Wolfowitz seinen Rücktritt als Präsident der Weltbank bekannt gab, sich Tony Blair mit George W. Bush traf. Alles nur Zufall ?
Aber zuerst ein Blick auf die Liste der gehandelten Kandidaten:

  • Robert Kimmitt – Stellvertretender US-Finanzminister und ehemaliger US-Botschafter in Deutschland
  • Robert Zoellick – ex-stellvertretenden Aussenministers und Handelsbeauftragte,jetzt Mitarbeiter bei Goldman Sachs
  • Richard Levin – der Präsident der Yale- Universität
  • Bill Frist – der frühere Senator und Mehrheitsführer der Republikaner
  • Paul Volcker – frühere Vorsitzende des Federal Reserve Board und Ermittler im „Oil-for-Food“ -Skandal der Vereinten Nationen.
  • Carlos Gutierrez – US-Handelsminister
  • Stanley Fischer – frühere hochrangiger Vertreter des Währungsfonds und nun Gouverneur der Bank of Israel
  • Ashraf Ghani – Kanzler der Universität Kabul, früherer Finanzminister Afghanistans
  • Tony Blair – frühere britische Premier

Wer auf der Liste von Finanzminister Henry Paulson steht die er Bush bald vorlegen wird ist nicht bekannt. Bush wird dann seinen Kandidaten den 24-köpfigen Exekutiv- Direktorium der Weltbank vorlegen, das bisher immer den Kandidaten der USA akzeptiert hat.
Es gab von einigen NGO`s die Forderung die jahrzehntelange Praxis nicht weiterzuführen, dass der Weltbankpräsident von der USA und der Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF) von europäischen Staaten benannt wird.

Die Verschwörungstheorien zum Kennedy Mord bekommen neue Nahrung.

Und die Lone gunman theory scheint nun wissenschaftlich wiederlegt. Schon 1976 kam ein parlamentarischer Untersuchungsausschuss des US-Repräsentantenhauses zu dem Ergebnis, dass Oswald zwar Kennedys Mörder, aber mit hoher Wahrscheinlichkeit kein Einzeltäter war.

Neue ballistische und chemischen Untersuchungen scheinen nun zu beweisen, dass Lee Harvey Oswald damals offenbar nicht der einzige Schütze gewesen sei, hieß es in der jüngsten Ausgabe der „Annals of Applied Statistics pdf.„.

„If the assassination (bullet) fragments are derived from three or more separate bullets, then a second assassin is likely.“

In der Studie schreibt, William Tobin ein Kriminalist und früherer FBI, die seinerzeit von den damaligen Expertern angeführten Belege, wonach die Möglichkeit eines zweiten Mörders ausscheide, hielten den Tatsachen nicht stand.

Mehr zum Thema:
Neue Filmaufnahmen
Son Of JFK Conspirator Drops New Bombshell Revelations
Ballistic Findings in the John F. Kennedy Autopsy Photographs