Ein Bericht über den wachsenden Einfluss des islamischer Kreationismus findet man im Bericht des Sterns; Mit Allah gegen Darwin

„Alles Wissen ist schon im Koran angelegt und Wissenschaft muss sich daran messen“,.. „Ist der Koran mit der Wissenschaft nicht vereinbar, liegt automatisch die Wissenschaft falsch.“

Erschreckend wie sich religiöser fundamentalismus mit antisemitischen Gedankengut vermischt werden.

An der Grenze der Bundesstaaten Ohio und Kentucky soll das weltweit größte „Museum der Kreationisten“ entstehen. Die Organisation „Answers in Genesis“ (AiG),ist Initiator dieses Projektes,eine evangelikale Gruppierung, die mit wissenschaftlich klingenden Hypothesen die allgemein anerkannte Evolutionstheorie grundsätzlich in Frage stellt.

Aber auch im Internet wird im medialen Kampf aufgerüstet,Conservapedia und CreationWiki sollen eine fundamentalchristliche „bitter nötige Alternative“ zur „zunehmend antichristlichen Wikipedia“ sein.

Advertisements